Hier stelle ich Ihnen ein einfaches und sehr wirkungsvolles Tool vor, mit dem Sie interne bzw. kooperative Verhandlungen lösungsorientiert strukturieren und durchführen können: die Negotiation Roadmap.

Dieses Tool funktioniert bei Verhandlungen, bei denen beide Parteien prinzipiell das gleiche Ziel haben und Mittel und Wege zur Erreichung des Ziels verhandelt werden (also zum Beispiel nicht bei Preisverhandlungen!). Häufig kosten derartige Verhandlungen viel Zeit und Energie und führen zu suboptimalen Ergebnissen, weil jede Partei nur über ihren Lösungsvorschlag diskutiert und andere Lösungen als Konkurrenz betrachtet.

Die Negotiation Roadmap bietet hier einen Ausweg, indem sie bereits den Beginn der Verhandlung lösungsorientiert strukturiert. Und so einfach funktioniert’s:

  1. Beide Seiten verständigen sich über ihren derzeitigen Standort und über das gemeinsame Ziel.
  2. Es werden gemeinsam mehrere mögliche Wege zur Erreichung des Ziels skizziert.
  3. Es werden gemeinsam transparente Kriterien festgelegt, anhand derer die verschiedenen Wege bewertet werden, z. B. bezüglich Zeit, akzeptiertem Verhalten oder Risikoorientierung.

Anhand dieser Struktur kann sach- und lösungsorientiert über die alternativen Wege verhandelt und eine von allen getragene Vereinbarung herbeigeführt werden.

Klingt einfach? Ist es auch – und dennoch wird meist nicht nach diesem Muster verfahren. Probieren Sie es aus und freuen Sie sich über richtig gute Lösungen und belastbare Vereinbarungen!